dotcomwebdesign.com





Einführung > Fotogalerie > Detmold heute

Detmold heute

Der erste Teil der Fotogalerie führt uns in das Zentrum der Detmold Military Railway, nach Detmold. Ich habe mich am 1. Mai 2006 auf Spurensuche begeben und zeige, wie der Bahnhof in Detmold heute aussieht.



Ein Tele-Blick auf den Bahnhof Detmold aus Richtung Lage. Der 425 im Hindergrund ist gerade an mir vorbei gefahren, im Vordergrund sieht man die Brücke der Wittekindstraße.



Herzlich willkommen im Bahnhof Detmold.



Der Bahnsteig mit seinem wunderbaren Dach, das alle Zeitläufte überstanden hat und mit Sicherheit schon den Soldaten der DMR gefallen haben dürfte.



Detail der gusseisernen Stützpfeiler. Jeder der Pfeiler trägt diese Verzierungen.



An dieser Stelle stand einmal das Stellwerk Detmold Ost Fahrdienstleiter (Dfo). 1989 wurde es durch das elektronische Stellwerk ersetzt und abgerissen.



Die Ausfahrt Richtung Horn und Altenbeken. Der 425 kommt aus Rheine.



Die Ausfahrt Richtung Lage aus Gleis 1. Die üppige Begrünung ist ein Markenzeichen der modernen Bahn geworden. Links das neue elektronische Stellwerk, rechts die ehemalige Aufenthaltsbude für Rangierer und pausierende Lokführer.



Die heute in Detmold vorhandene Güterabfertigung wurde erst Ende der siebziger Jahre gebaut. Heute ist sie Privatbesitz, schon jahrelang hat sie keinen Güterwagen mehr gesehen.



Bahnsteig und Bahnhofsgebäude von der alten Ladestraße aus gesehen...



... wo die Deutsche Bahn AG keine Mühen scheut, das Gelände aufwändig zu begrünen...



Jahrzehntelang nach dem Ende der DMR nutzte die Rheinarmee den Detmolder Bahnhof noch für Panzerverladungen. Hier die Kopframpe mit zwei zurückgelassenen Auffahrhilfen.



Der „Hinterhof“ des Bahnhofs, die alte Ladestraße. Links am Rand erkennt man noch einen Teil des alten, größtenteils abgebrochenen Güterschuppens.

Verlassen wir also diesen ungastlichen Ort und werfen wir einen Blick auf den Bahnhofsvorplatz:



Das Empfangsgebäude von der Paulinenstraße aus gesehen.





Der Busbahnhof.

Doch was ist vom alten Lokschuppen und den damals recht umfangreichen Lokbehandlungsanlagen übrig geblieben?



Die Zufahrtrampe zum Bw ist noch zu erkennen, darauf steht das Estw...



... an dessen Fassade dieses Schild angebracht ist.

Was ist nun von den ehemaligen Bw-Anlagen noch zu sehen?
Fast nichts.



Die ehemalige Zufahrt, gesehen vom Busbahnhof aus.



Auf diesem Hof standen früher der Lokschuppen, die Werkstatt und die Drehscheibe.

Aber zwei Sachen würden wohl auch die Veteranen der DMR wieder erkennen: erstens den letzten noch erhaltenen Bau des Bws:



...und die alles überragende ehemalige Lampenfabrik Temde, in der schon längst die Lichter ausgegangen sind.



... und deren Leuchtreklame auch schon jahrelang nicht mehr leuchtet.



Immerhin hat man zur Erinnerung an vergangene Zeiten das alte Form-Einfahrsignal neben dem Empfangsgebäude aufgestellt.


Design ©2005 Dotcomwebdesign.com, modified by Jochen Löscher | Powered by CMSimple.dk