dotcomwebdesign.com





Einführung > Eingesetzte Lokomotiven

Eingesetzte Lokomotiven

Für die Detmold Military Railway wurden sowohl von der Deutschen Reichsbahn requirierte als auch eigens aus Grossbritannien herbeigeschaffte Lokomotiven eingesetzt. Leider gehen die Quellen über die Anzahl der eingesetzten Lokomotiven auseinander. So weit ich es ermitteln konnte, waren das die folgenden Baureihen:

Baureihe 38, darunter
38 2068 Schwarzkopff 6209, 1917, + 27.9.1966 (KPEV Münster 2444 > DR/DB 38 2068)
Baureihe 50
Baureihe 92
21110 WR360C14, O&K 21110, 1939, +1977 (Heeres-Muna Grasleben > DMR > Brit. Rheinarmee)
Dieseltriebwagen 103 (1A) Talbot 79198, 1935, ++1968 (Klb. Küstrin-Hammer T103 > DMR > Tecklenburger Nordbahn)
2-8-0 (1'D) Austerities
70845 North British 24918, 1944, +1964 (W.D. 70845 > BR 90328)
70851 North British 24912, 1944, +1963 (W.D. 70851 > BR 90331)
77299 North British 24970, 1944, +1967 (W.D. 77299 > BR 90362)
78672 “The Sir Guy Williams” North British 5073, 1943 +1964 (W.D.78672 > BR 90643)
78675 “The Sapper” Vulcan Foundry 5076, 1944, +1967 (W.D. 8675 > 78675 > BR 90644)
78689 “The Lance Corporal” Vulcan Foundry 5090, 1944, +1966 (W.D. 78689 > BR 90651)
Die Austerities wurden bereits 1947 aus Detmold abgezogen.
70270 0-6-0 (C) Dieselelektrische Rangierlokomotive 1945, +1969
W.D. 45 (B) Dieselrangierlok Andrew Barkley
W.D. 48 (B) Dieselrangierlok Andrew Barkley

* Die Broschüre zum Generalsbesuch (siehe nächstes Kapitel) nennt 6 Austerities, drei 50er, eine 38, zwei 92er sowie eine englische und eine deutsche Diesellok und drei Dieseltriebwagen.
Allan Garraway zählte fünf 50er, drei 38er, zwei 92er, die beiden Dieselloks und einen Triebwagen.
Das englische "Railway Magazine" vom Februar 1949 erwähnt sieben 50er, drei 92er und den britischen Rangierdiesel..
Offensichtlich muss sich die Anzahl der eingesetzten Loks über die Jahre verändert haben, was es nicht eben einfacher macht, die bei der DMR eingesetzten Loks genau zu benennen. Aber ich denke, dass das Bw Herford für die Gestellung von Lokomotiven zuständig war, falls die Loks nicht von den Briten requiriert wurden.

Design ©2005 Dotcomwebdesign.com, modified by Jochen Löscher | Powered by CMSimple.dk