dotcomwebdesign.com





Einführung

Einführung

Eine fast vergessene Bahnverwaltung



Das Titelblatt des Prospektes zur Eröffnung der Detmold Military Railway aus dem Jahr 1946. Repro: Soldier Magazine.
Zum Vergrössern auf das Bild klicken.
Im letzten Jahr tauchten im Historischen Forum der Drehscheibe online Fotos auf, die ein neuseeländischer Eisenbahnfreund in seinem Besitz hatte und die er mit Hilfe des Forum lokalisieren wollte. Ich war sehr überrascht, Fotos meiner Heimatstadt Lage (Lippe) von kurz nach dem 2. Weltkrieg sowie vom Bahnhof Detmold zu sehen. Ich kontaktierte den Eisenbahnfreund, Mr. John Brouwer, und bat um die näheren Umstände der Fotos. Er sagte, er habe sie von einem verstorbenen Freund erhalten, der nach dem Krieg als Soldat in Deutschland gewesen sei. Freundlicherweise hat Mr. Brouwer mir die Fotos als Scans zur Verfügung gestellt. Ich habe sie in meine Sammlung übernommen, konnte sie aber bisher nicht näher zuordnen.
Vor einiger Zeit schrieb mich der
englische Eisenbahnfreund David Carpenter aus Cornwall an. Er war an mich geraten, weil ich Mitglied im englischsprachigen Forum "Railways of Germany" bin. Er hatte meinen Heimatort gesehen und mich gefragt, ob ich schon mal was von der "Detmold Military Railway" gehört hätte. Das war mir völlig neu, und so bat ich ihn um weitere Informationen. Und was dann kam, verblüffte mich. David schickte mir Dokumente und Zeitungsartikel, die belegen, dass die britische Armee von 1946 bis 1948 die Bahnstrecke Herford - Altenbeken als Ausbildungsstrecke für Eisenbahnpioniere betrieb. Das hatte ich vorher noch nie gehört, auch alte Eisenbahner wussten davon nichts zu berichten. Plötzlich fielen mir die alten Fotos wieder ein, und ich betrieb eine Internetrecherche. Und siehe da, der Fotograf der Fotos aus Neuseeland war Angehöriger eben jener Detmold Military Railway gewesen. So hatte sich nach einem Jahr und unter Mithilfe von Eisenbahnfreunden rund um die Welt die Herkunft der Fotos geklärt.
David Carpenter stellte einen Kontakt zu Wolfgang Ewers aus Bad Driburg her, der schon seit vielen Jahren in Sachen DMR recherchiert. Glücklicherweise darf ich einige Stücke seines äußerst umfangreichen Archivs hier zeigen.
Freundlicherweise hat mir auch Mr. Carpenter die Erlaubnis erteilt, seine Dokumente in übersetzter Fassung für meine Homepage zu verwenden. Auch der Verlag des Soldier Magazine erteilte mir die Genehmigung zur Verwendung des Zeitungsartikels von 1946, der über die DMR berichtet. Und so hoffe ich, dass ich dieses hochinteressante und längst in Vergessenheit geratene Thema für die Eisenbahnfreunde im Bereich Ostwestfalen-Lippe so umfassend wie möglich aufarbeiten kann. Schliesslich jährt sich die Betriebsübernahme in diesem Jahr zum 60. Mal. 

Die Bahnlinie von Herford nach Altenbeken gibt es übrigens noch immer, wenn auch einige Unterwegsbahnhöfe wie Sylbach, Nienhagen oder Leopoldstal zurückgebaut werden sollen. Aber die Erinnerung an die Detmold Military Railway droht zu verblassen. 
Ihr und den Männern aus Deutschland und Großbritannien, die sie betrieben, ist diese Homepage gewidmet.

Jede Ergänzung ist sehr willkommen!

Ich sammle weiter Informationen und bin für jeden Schnipsel dankbar, der zu diesem Thema auftaucht. Wer noch über Informationen verfügt, kann sich gerne über das Mail-Formular mit mir in Verbindung setzen.

Gästebuch abgeschaltet

Auch in dieser deutschen Version der Seite musste ich das Gästebuch leider abschalten, weil es mehrfach Ziel von Spamattacken geworden ist. Wer mir also etwas mitteilen möchte, kann das gerne über das Mailformular tun.

Design ©2005 Dotcomwebdesign.com, modified by Jochen Löscher | Powered by CMSimple.dk